40 Terminplan

Nachdem die Arbeits-Pakete des Projekt-Strukturplans beschrieben sind,

kann die Terminierung unter Berücksichtigung der Abhängigkeiten begonnen werden.

Dabei hilft der Balkenplan auch Gantt-Diagramm genannt nach dem Berater Henry L. Gantt.

Alternativ könnte der Netzplan eingesetzt werden.

Oft reicht das Gantt-Diagramm.

Die Arbeits-Pakete werden vertikal gegenüber den Terminen horizontal als Balken aufgetragen.

So lassen sich Zeit-Dauern erkennen und Abhängigkeiten sichtbar machen.

Beginn- und End-Termin markieren die Durchlaufzeit.

Die Durchlaufzeit setzt sich aus Bearbeitungszeiten und Wartezeiten zusammen.

Hier besteht das Risiko, dass das Projekt-Team in der Planung die Wartezeiten für

Beschaffung, Freigaben, Einlagerungen, Ressourcen-Verfügbarkeiten etc. unterschätzt.

Bei der Terminplanung der jeweiligen Arbeitspakete ist die Abstimmung und

Zuarbeit des Verantwortlichen für des Arbeitspaket erforderlich.

Diese Zuarbeit sollte im kollegialen Gespräch auch auf die Berücksichtigung der Wartezeiten überprüft werden.